Français
 
Wenn jede Minute zählt –
nur eine Nummer:

144

Home > 20 Jahre!
20 Jahre KWRO : die Bilanz Rund 1500 Personen feierten in Siders den 20. Geburtstag der KWRO

Zu ihrem 20-jährigen Bestehen lud die Kantonale Walliser Rettungsorganisation (KWRO) am Samstag, 6. Mai, die gesamte Bevölkerung zu einem Fest mit spektakulären Rettungsvorführungen am Gerundensee ein. Rund 1500 Personen folgten dieser Einladung.

Rund 60 Lauffreudige nahmen am Vormittag am Sponsorenlauf um den See zugunsten des Siderser Instituts Notre-Dame de Lourdes teil. Dem offiziellen Festakt wohnten rund 100 eingeladene Persönlichkeiten bei.

Danach konnten Gross und Klein live eine Rettung per Helikopter aus einer Felswand oder aus dem See erleben, den Rettungshunden bei der Arbeit zusehen und Interessantes über Bergungen erfahren. Ziel war es, der Öffentlichkeit die breite Palette der Leistungen der KWRO zu zeigen, da diese vielen immer noch unbekannt sind. Seit 20 Jahren alarmiert und koordiniert die KWRO Notärzte, Ambulanzen, Helikopter, Rettungsspezialisten, Hundeführer, Rettungskolonnen, Rettungstaucher, Höhlenretter und First Responder, die über das Kantonsgebiet verteilt sind und im Notfall schnelle Hilfe gewährleisten.

«Der Tag ging sehr gut über die Bühne, auch wenn aufgrund des Wetters etwas weniger Leute kamen als erhofft», so Jean-Marc Bellagamba, Direktor der KWRO, am Ende der Veranstaltung. Insgesamt wurden für diesen Tag rund 100 Rettungsleute mobilisiert.

Die Kantonale Walliser Rettungsorganisation (KWRO) mit Sitz in Siders beschäftigt 35 Mitarbeitende (27,8 Vollzeitäquivalente). Zu ihren Hauptaufgaben gehört der Betrieb der Sanitätsnotrufzentrale 144. Die KWRO kann kantonsweit auf rund 200 Profi-Rettungskräfte und 2’000 Laienhelfer zurückgreifen. Sie verfügt über ein Jahresbudget von 12 Millionen Franken, das von der öffentlichen Hand finanziert wird (70% Kanton – 30% Gemeinden).

 

Text   : Danièle Bovier

Fotos : Benjamin Délèze

Galerie

Siehe auch

Links

20 Jahre KWRO